Life careerism

Preethi Nair, Cultural Sponsoring UBS

"Ich halte viele Fäden zusammen" Preethi Nair

Preethi Nair und ihre Kollegin teilen sich künftig die Leitung zweier großer Sponsoring-Projekte der UBS und gewinnen dadurch Freiraum für sich und ihre Familien.

Cultural Sponsorship klingt spannend. Was machen Sie genau?

Meine Arbeit ist schon deswegen interessant, weil ich mit so vielen verschiedenen Menschen zu tun habe – intern wie extern. Die UBS unterstützt als Sponsor ja diverse kulturelle Projekte. Ich kümmere mich zum Beispiel seit meiner Rückkehr vom Mutterschaftsurlaub um den Spengler Cup Davos, das älteste Eishockey-Club-Turnier der Welt. Hierzu stimme ich mich mit Kolleginnen und Kollegen aus Bereichen wie Advertising, interne Kommunikation, Social Media und Content Marketing ab. Gleichzeitig arbeite ich eng mit dem Veranstalter und externen Agenturen zusammen. Ich halte also viele Fäden zusammen.

Wie würden Sie als Kulturexpertin die Arbeitskultur bei UBS beurteilen?

Am besten gefällt mir die Vielfalt in unserem Unternehmen! Bei der UBS kommen ganz unterschiedliche Kulturen und Persönlichkeiten zusammen. Wir kommunizieren offen und unser Umgang miteinander ist unkompliziert. UBS hat auch Leitmotive entwickelt wie „Zusammenarbeit“, „Integrität“ und „Hinterfragen“, an denen wir uns auch selbst messen: Sie sind zum Beispiel Gegenstand der Jahresgespräche.

Vor zweieinhalb Jahren haben Sie eine Familie gegründet. Was hat sich dadurch für Sie verändert?

Sehr viel! Als meine Tochter zur Welt kam, habe ich meine Arbeitszeit um die Hälfte reduziert – und war sehr froh darüber, dass mich die UBS dabei unterstützte. So konnte ich beides unter einen Hut bekommen. Natürlich ist es manchmal eine Herausforderung, alle Timings einzuhalten – schließlich schließt auch die beste Kinderkrippe irgendwann die Pforten. Aber wenn man flexibel ist, ab und zu den Laptop mit nach Hause nimmt und etwas im Home-office zu Ende führt, dann klappt es eigentlich immer. Ausserdem bringt mein Partner sich gleichwertig in die Kinderbetreuung ein – das macht es natürlich einfacher.

Welche Fähigkeiten braucht man, um in einer Teilzeitstelle ganze Arbeit leisten zu können?

Wenn unsere Sponsoring-Projekte in die Schlussphase kommen und wir hundert Bälle gleichzeitig in der Luft halten, kann dies durch die begrenzte Arbeitszeit schon ein wenig kompliziert werden. Wir haben in unserem Team daher beschlossen, in Zukunft zu zweit zwei Projekte zu führen: den Spengler Cup Davos und das Montreux-Jazz-Festival. Meine Kollegin, die ebenfalls Teilzeit arbeitet, und ich können uns so perfekt ergänzen. Damit dies klappt, müssen wir klar kommunizieren und uns effizient organisieren. Darüber hinaus ist eine gute digitale Vernetzung wichtig: Bei UBS können wir eigentlich von überall auf alle wichtigen Informationen zugreifen und uns so optimal austauschen: Wir sind menschlich und technologisch miteinander verbunden!

ZUM UNTERNEHMEN: Kompetente Beratung. Vermögensverwaltung, Investment Banking. Asset Management. Privatkundengeschäft in der Schweiz. Und alles, was man dazu braucht. Das machen wir. Für Privat-, Firmen- und institutionelle Kunden weltweit.
ANZAHL ANGESTELLTE: Schweiz: 21'000. Weltweit: 60'000.
PERSONALBEDARF: Internship / Summer Internship: Mindestens 4 Semester studiert. Graduate Talent Program: Bachelor oder Master abgeschlossen. Direkteinstieg: je nach Anforderung.
WEGE IN DAS UNTERNEHMEN: Internship, Summer Internship, Graduate Talent Program, Direkteinstieg.
BEWERBUNG: ubs.com/careers



TEXT: Ute Liebig
FOTO: Jon Godwin